Theater Casino Zug

Das aus dem Jahr 1909 stammende Casino wurde total saniert. Die umfangreichen Sanierungsarbeiten dauerten rund 14 Monate.

Lenzlinger Metallbau lieferte und montierte die Pfosten-Riegel-Fassade und Schrägdächer (ca. 500 m2) in Stahl, welche rückgebaut und teilweise umgebaut wurden. Dabei kam das Fassadensystem Jansen VISS TVS zur Anwendung. Das Stahlskelett blieb meist bestehen.

Auf den Dächern wurden drei Giebeldächer und ca. 85 lfm Schrägdachverglasungen demontiert, neu gefertigt und wieder montiert.

Der Leistungsumfang beinhaltete zudem die Lieferung und Montage der hohen Fenster (Höhe 3.2 m) im Stahlsystem Jansen Janisol HI mit Geländer und Storen, die teilweise mit RWA Antrieb ausgestattet wurden. Im Weiteren wurden diverse Türen gefertigt und montiert, zwei davon sind Fluchttüren in einer Spezialhöhe von 3.2 m.

Ausgeführte Arbeiten:
Fassade, Giebeldachkonstruktionen und Schrägdächer in Glas, Fenster und Türen

Kunde:
Baudepartement Stadt Zug, Zug

Architektur:
Edelmann Krell Architekten, Zürich

Fassade Innenansicht
Fassade Innenansicht
Fassade Südseite mit Schrägverglasung
Fassade mit Giebeldächer
Grosse Fenster mit Storen
Türen, Fenster mit Geländer und Schrägverglasung
Fassade mit grossen Fenstern
Südansicht
Treppenhausverglasung
Vertikalverglasung mit Übergang zu Schrägverglasung
Anschluss Vertikal- zu Schrägverglasung
übergrosse Fluchttüre
Türe Haupteingang
Dachverglasung mit RWA-Fenstern auf Rückseite
Giebeldachverglasung
Schrägdachverglasung
Giebeldächer mit RWA-Fenstern