Haltestelle Limmatplatz Zürich

Neugestaltung des Limmatplatzes im ehemaligen Industriequartier Zürichs, ein bedeutender Umsteigepunkt von Tram und Trolleybus. Die gesamte Verkehrsinsel wurde neu durch eine elliptische Betondecke überdeckt. Vier Plantanen, die schon vor dem Bau dort standen, durchdringen die Öffnungen der Dachfläche.

Zylindrische Körper gefertigt aus Stahl und Glas. Die Gläser bei den Zylinderfronten wurden auf einen filigranen Aluminiumrahmen aufgeklebt. Herausfordernder Stahl-, Metall- und Glasbau mit einer anspruchsvollen Statik, Detailplanung und Logistik. Im grössten Glaskörper sind der Kiosk und die Cafébar untergebracht. Durch die begrenzten Platzverhältnisse waren die Monteure gezwungen, die Montageabläufe mit dem angelieferten Material zeitlich präzise zu koordinieren. Dieses aussergewöhnliche Bauwerk erforderte innovative Lösungen.

Bauherr:
Amt für Hochbauten der Stadt Zürich, Zürich

Architektur:
Baumann Roserens Architekten AG, Zürich

Haltestelle Limmatplatz Zürich
Haltestelle Limmatplatz Zürich
Haltestelle Limmatplatz Zürich
Haltestelle Limmatplatz Zürich
Haltestelle Limmatplatz Zürich
Haltestelle Limmatplatz Zürich
Haltestelle Limmatplatz Zürich
Haltestelle Limmatplatz Zürich
Haltestelle Limmatplatz Zürich
Haltestelle Limmatplatz Zürich
Haltestelle Limmatplatz Zürich
Haltestelle Limmatplatz Zürich
Haltestelle Limmatplatz Zürich
Haltestelle Limmatplatz Zürich
Haltestelle Limmatplatz Zürich
Haltestelle Limmatplatz Zürich
Haltestelle Limmatplatz Zürich
Haltestelle Limmatplatz Zürich
vorheriges nächstes