Balkonerweiterung für MFH

Die Aussenhüllensanierung des Mehrfamilienhauses an der Eichstrasse 17/19 in Uster umfasste auch eine Balkonerweiterung. Damit verbunden war eine Veränderung und visuelle Auffrischung des Gebäudes auf seiner Südfassade.

Die bestehenden Balkone wurden entfernt, die Fundamente für die Stützen erstellt und die Verankerung der neuen Balkone vorbereitet. Danach wurden in kurzer Zeit die 36 Bodenplatten angeliefert und laufend etagenweise eingebaut. Durch Montage der Stützen wurden sie jeweils gleich für den Einbau der Plattten des nächsten Geschosses vorbereitet. Wichtig: eine detaillierte Vorbereitung durch die Projektleitung und gutes Teamwork bei der Montageequipe. Schliesslich wurden die mit Lochblechen bedeckten Balkongeländer installiert. Bedingt durch die asymmetrischen Bodenplatten der durchlaufenden Balkonstränge in der Gebäudemitte erhielt die Fassade eine gezackte Frontlinie und damit eine eigenständige, moderne Optik.

Ausgeführte Arbeiten:
Balkonsanierung bei Mehrfamilienhaus; Balkone in Stahl und Beton;

Auftraggeber:
Gemeinschaftsstiftung der Zellweger Luwa AG, Uster

Planung/Bauleitung:
Hesta Services AG, Uster

Balkonerweiterung für MFH
Balkonerweiterung für MFH
Balkonerweiterung für MFH
Balkonerweiterung für MFH
Balkonerweiterung für MFH
Balkonerweiterung für MFH
Balkonerweiterung für MFH
Balkonerweiterung für MFH
Balkonerweiterung für MFH
Einbau der Bodenplatten und Stützen
Einbau der Bodenplatten und Stützen
Einbau der Bodenplatten und Stützen
Einbau der Bodenplatten und Stützen
Einbau der Bodenplatten und Stützen
Abladen der Bodenplatten mit dem Mobilkran
Abladen der Bodenplatten mit dem Mobilkran
Abladen der Bodenplatten mit dem Mobilkran
Vorbereitung der Bodenplatten; Ausrüsten mit jeweiligen Stützen
Einbau der Bodenplatten
Einbau der Bodenplatten
Einbau der Bodenplatten
vorheriges nächstes