Credit Suisse in der «Sihlcity»

Auf dem Areal der ehemaligen, 1836 gegründeten Papierfabrik an der Sihl entstand im Süden Zürichs ein Gebäudekomplex mit rund 100'000 m² Nutzfläche - die "Sihl-City". Das vielfältige Angebot beinhaltet ein Einkaufszentrum, Restaurants, Bars, Cafés, ein Kino, ein Kulturhaus, ein Fitnesscenter, ein Hotel, Dienstleistungs- und Büroflächen sowie Stadtwohnungen.

Von der vormaligen industriellen Nutzung des Areals blieben vier Bauten als steinerne Zeitzeugen erhalten.

Ausgeführte Arbeiten:
Lieferung und Installation von Doppelböden aus hochverdichteten Spanplatten und Unterkonstruktion des Typs 5 für rund 1'600 Büroarbeitsplätze der Credit Suisse auf rund 20'000 m2. Als Oberflächenbelag kam Kugelgarn zur Anwendung.

Kunde:
Credit Suisse AG, Zürich

Credit Suisse in der «Sihlcity»
Credit Suisse in der «Sihlcity»
Credit Suisse in der «Sihlcity»
Credit Suisse in der «Sihlcity»
Credit Suisse in der «Sihlcity»
Credit Suisse in der «Sihlcity»
Credit Suisse in der «Sihlcity»
Credit Suisse in der «Sihlcity»
Credit Suisse in der «Sihlcity»
Credit Suisse in der «Sihlcity»
vorheriges nächstes